High school

Auf dem Weg zum Abitur

Die Oberstufe gestaltet sich nach den in Hessen geltenden rechtlichen Vorgaben, insbesondere denen der Oberstufen- und Abitur-Verordnung (OAVO).
Mehr dazu unter: Abitur/Oberstufe | Hessisches Kultusministerium (hessen.de)

Am ARG ist bereits die Einführungsphase (11. Klasse) in Kursen organisiert. Der Klassenverbund der Mittelstufe wird durch ein Tutorium abgelöst. Hierdurch haben die Lernenden mit ihrer Tutoriumsleitung weiterhin einen verlässlichen sozialen und organisatorischen Rahmen. Die Organisation des Unterrichtes in Kursen bietet eine wertvolle Vorbereitung für die Arbeit in der Q-Phase (12./13. Klasse).

Einführungsfahrt

Die Einführungsphase beginnt mit einer Einführungsfahrt. In der ersten Unterrichtswoche des Schuljahres fährt der gesamte Jahrgang in eine hessische Jugendherberge. Dort finden Workshops zu oberstufenrelevanten Themen statt, unter anderem ein Rhetorik-, und ein Kommunikations-Modul sowie ein Workshop zur Vertiefung organisatorischer und rechtlicher Fragen auf dem Weg zum Abitur.
Gleichzeitig wird damit ein bewussten Übergang von der Mittelstufe in die Oberstufe bewusst gemacht und der Zusammenhalt des künftigen Abiturjahrgangs gefestigt.

Vorkurse

Darüber hinaus werden in der E-Phase sogenannte Vorkurse in zwei Fächern angeboten, die nach persönlichem Interesse gewählt werden. In der Regel findet in diesen Kursen eine Stunde mehr Unterricht statt und bereitet somit vor allem methodisch das Arbeiten in den späteren Leistungskursen der Q-Phase vor. Die Wahl der Vorkurse mündet nicht zwangsläufig in die Leistungskurse. Die Vorkurse verstehen sich als Phase des Ausprobierens, die unterrichteten Inhalte sind nicht obligatorisch für die Wahl eines Leistungskurses.

Profilkurse

Um im laufenden Schuljahr der Einführungsphase die abiturrelevanten Fächer Mathematik und Deutsch zu stärken, werden in diesen Fächern Profilkurse mit einer Wochenstunde angeboten. In kleineren Lerngruppen können hier Schwächen kompensiert und Fähigkeiten erweitert werden.

Im Halbjahr Q3 findet eine Studienfahrt der Tutorien statt, deren Schwerpunkt auf außerschulischem Lernen im In- und Ausland liegt. Ferner werden Projekte in der Oberstufe angeboten, die kursübergreifend gewählt werden können und in der Regel im Zeitfenster stattfinden.
Alle weiteren grundsätzlichen Informationen zur Gymnasialen Oberstufe finden sich in der Broschüre „Abitur in Hessen, ein guter Weg“ des HKM (Infomaterial) und in der schuleigenen Präsentation zur Oberstufe, die demnächst hier als Download zur Verfügung steht.

Bewertungskriterien mündlicher Leistungen

Am Pädagogischen Tag zum Thema „Leistungsmessung und alternative Leistungsnachweise” vom 9. Januar 2012 hat sich das Kollegium des Adolf-Reichwein-Gymnasiums mehrheitlich dafür ausgesprochen und in der Gesamtkonferenz am 08. März 2012 verabschiedet, als Grundlage für die Bewertung der mündlichen Leistungen gemeinsame Kriterien zu beachten, um ein höheres Maß an Transparenz bei der Leistungsbewertung zu ermöglichen. Im Datenpool des schuleigenen Forums (Zugang nur für Mitglieder der Schulgemeinde) sind die vereinbarten Kriterien als Download zugänglich.

Aufgabenfelder & Fächer

Aufgabenfeld 1

Das sprachlich-literarisch-künstlerische Aufgabenfeld umfasst die Fächer Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Latein, Kunst, Musik und Darstellendes Spiel.
Die Leiterin dieses Aufgabenfeldes ist Frau Schulz.

Aufgabenfeld 2

Das gesellschaftswissenschaftliche Aufgabenfeld umfasst die Fächer Geschichte, Politik und Wirtschaft, Erdkunde, Religion (katholisch sowie evangelisch) und Ethik.
Geleitet wird dieses Aufgabenfeld von Herrn Kurbel.

Aufgabenfeld 3

Zum mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Aufgabenfeld gehören die Fächer Mathematik, Physik, Biologie, Chemie und Informatik.
Dieses Aufgabenfeld wird von Frau Dr. Neumann geleitet.

Das Fach Sport ist keinem der drei Aufgabenfelder zugeordnet.