Aktuelles

Weihnachtsferien

Mo. 23.12.2013 - Fr. 10.01.2014

Frohe Weihachte und einen guten Start in das Jahr 2014.

Zeugniskonferenz

Mi. 22.01.2014

Der Nachmittagsunterricht entfällt.

Zeugniskonferenz

Do. 23.01.2014

Der Nachmittagsunterricht entfällt.

Beobachtungsnacht in der Sternwarte

Sa. 25.01.2014, 19:00 - 23:59 Uhr

Die Stenwarte steht allen Interessierten offen. Zwei Stundenvor Beobachtungsbeginn ist eine Hotline unter der Nummer 06182/7949667 geschaltet. Dort erfahren Sie, ob die Veranstaltung wettebedingt stattfinden kann.

Infoabend Grundschule

Mi. 29.01.2014, 19:00 Uhr

Das ARG öffnet seine Türen für einen Informationsabend für die Eltern und Kinder der 4. Klassen durch, die an einen Übergang auf das Adolf-Reichwein-Gymnasium denken.
Im Anschluss an eine kurze allgemeine Information besteht ausreichend Gelegenheit, sich über die einzelnen Fächer im Gespräch mit Kolleginnen und Kollegen zu informieren. Die Eltern und Kinder können das ganze Schulgebäude und die Unterrichtsräume besichtigen. Insbesondere sind auch die Einrichtungen wie naturwissenschaftliche Sammlungen oder die Computerfachräume sowie die Kunst- und Musikräume geöffnet. Die Kinder können Englisch als 1. Fremdsprache oder Französisch als 1. Fremdsprache lernen. Zu Französisch als 1. Fremdsprache gibt es am selben Tag eine besondere Information. Außerdem richtet das Adolf-Reichwein-Gymnasium eine erweiterte Musikklasse mit Streichinstrumenten ein; die Kinder erhalten 3 Stunden Unterricht bei 2 Lehrern. Auch dazu gibt es eine gesonderte Information an diesem Abend.

Lesung zum Gedenken an den ersten Weltkrieg

Do. 30.01.2014, 19:30 Uhr

»Weihnachten sehen wir uns wieder ‒ Nous serons rentrés à Noël«

Schülerinnen und Schüler erinnern in Texten und Dokumenten an den Ersten Weltkrieg. Monica Ries singt Lieder aus der Zeit. Die Veranstaltung findet in der Aula im C-Bau statt. Der Eintritt ist frei.

Am 1. August 1914 beginnt mit der Mobilmachung in Deutschland und Frankreich der Erste Weltkrieg. Beide Seiten glauben an einen kurzen Waffengang. »Weihnachten sehen wir uns wieder« heißt es ‒ beziehungsweise »nous serons rentrés à Noël«. Als der Krieg vier Jahre später zu Ende geht, sind über 17 Millionen tote Soldaten und Zivilisten zu beklagen. Am ›Vorabend‹ des 100. Jahrestags des Kriegsausbruchs lesen Schülerinnen und Schüler des Darstellenden Spiel der Q2 literarische Texte und Dokumente und erinnern an die Zeit des Ersten Weltkriegs. Die meisten Texte sind auf Deutsch, bei den französischsprachigen Texten wird die deutsche Übersetzung auf eine Leinwand projiziert.
Die musikalische Begleitung mit Liedern aus der Zeit übernimmt Monica Ries mit dem Pianisten Werner Fürst.

Zeugnisausgabe

Fr. 31.01.2014

Der Unterricht endet nach der 3. Stunde.