Aktuelles

Naturkosmetik selber machen

An unserer Schule gibt es jedes Halbjahr eine Zeitfenster-Woche. Dieses Mal waren wir nicht in unseren Klassen wie sonst, sondern konnten uns ein Projekt aussuchen, z.B.: Volleyball oder Tanztheater. Ich habe meine Projektwoche damit verbracht, Kosmetik zu untersuchen und selbst herzustellen.

Unsere Lehrerinnen, Frau Velten und Frau Schmalz, wollten, dass wir zuerst die Schadstoffe in unseren eigenen Kosmetikprodukten kennenlernen. Deshalb haben sie uns gebeten, am Montag Produkte, die wir häufig benutzen, und unsere Handys mit der App: „Codecheck“ mitzubringen. Wir haben einen Text über die häufigsten Schadstoffe gelesen und dazu ein Arbeitsblatt bearbeitet. Nachdem wir das Arbeitsblatt besprochen hatten, haben wir uns in Gruppen von drei bis sechs Personen zusammengetan, um unsere eigenen Produkte mit der App zu testen. Manche hat es erschreckt, wie viele schädliche Stoffe sie fanden. Wir haben unsere Ergebnisse notiert und ein paar auch ausgetauscht. Vom zweiten bis zum dritten Tag haben wir selbst Kosmetik hergestellt. Am beliebtesten waren die Wimperntusche und die Heilerde-Maske, die wir nach dem Auftragen im Entspannungsraum einwirken lassen haben. Viele von uns haben am Donnerstag ein Rezeptbuch geschrieben und verschönert. Um unser Wissen zu testen, sind wir am letzten Tag nach Dietzenbach zum d m gegangen. Wir sollten Peelings, Shampoos, Gesichtsreinigungen, Gesichtsmasken und Spülungen mit der heruntergeladenen App testen und das Gesündeste, das wir finden konnten, auf unser Arbeitsblatt schreiben. Wir durften uns auch für zu Hause Zutaten für die getesteten Rezepte kaufen. Als wir wieder in der Schule waren, haben wir einen Zettel mit Fragen über die Woche bekommen, den wir ehrlich ausfüllen sollten. Die Ergebnisse waren gut bis sehr gut.

Ich persönlich fand an der Woche gut, dass wir nicht wie sonst etwas mit der Klasse machen mussten, sondern auch andere nette Leute kennengelernt haben, die die gleichen Interessen haben wie wir. Die Woche hat sich gelohnt, da die meisten von uns viele nützliche Dinge dazu gelernt haben.

Rania U. (7D)

Zurück