Aktuelles

Heusenstamm empfängt die diesjährigen englischen Austauschschüler

Am Donnerstag, dem 13. Juni 2019, empfing der Bürgermeister Heusenstamms, Hr. Öztas, die diesjährigen Austauschschüler aus England sowie deren Austauschpartner*innen aus unserer Schule.

Am Haupteingang des ARGs versammelten sich nach der ersten großen Pause die Schülerinnen und Schüler des Austauschs, welcher jährlich zwischen der JUDD School aus Tonbridge und dem Adolf-Reichwein-Gymnasium aus Heusenstamm, unter der Leitung und Organisation von Fr. Rübsamen vom ARG und Fr. Lambert aus der JUDD School, stattfindet.
Die Gruppe ging erwartungsvoll dem offiziellen Empfang im Heusenstammer Rathaus durch die Allee und den Schlossgarten entgegen.
Dort angekommen, wurde die Gruppe in den sogenannten „Hauptraum“ des Hauses geführt, in dem regelmäßig politische Sitzungen stattfinden.
Nachdem alle Platz genommen hatten, wurden alle Teilnehmer herzlichst von Frau Wolf (Vertreterin der Stadt) begrüßt. Frau Rübsamen erklärte im Anschluss die in Heusenstamm und allgemein in Deutschland geltende Politik, da sich das System in England von dem in Deutschland unterscheidet. Sie berichtete über die Gründung und Entstehung der Einrichtung des Heusenstammer Rathauses. Zudem wurden allgemeine Fakten über die Kreisstadt Heusenstamm benannt.
Kurze Zeit später betrat Bürgermeister Öztas den Raum und hielt eine feierliche Ansprache, worin er betonte, dass die Freundschaft zwischen Tonbridge und Heusenstamm durch aktive Bemühungen um jeden Preis aufrechterhalten werden müsse. Unter anderem brachte er den Schülern die Bedeutung seines Amtes näher und beschrieb seine Aufgabenfelder. Danach gab es die Möglichkeit Fragen zu stellen, worunter eine lautete, ob der Austausch trotz des anstehenden Brexit auch zukünftig stattfinden wird. Frau von Knorre, Mitglied des Freundschaftskreises, entkräftete diese Befürchtung mit der Aussage, dass der Austausch auf jeden Fall auch künftig bestehen bleibt.
Es folgte eine Danksagung von Fr. Lambert, welche gemeinsam mit ihrem Kollegen Herrn Headon ihre Schüler aus England nach Deutschland begleitete, sowie von Fr. Rübsamen.
Nachdem die Gruppe das Rathaus verlassen hatte, wurde noch ein Gruppenfoto gemacht und anschließend der Weg zurück zur Schule eingeschlagen.

Wieder einmal hat sich gezeigt, dass dieser Austausch in der Lage ist, politische Hürden zu überwinden. Er steht im Zeichen der Pflege und Erweiterung der deutsch-englischen Freundschaft.

Tobias Fuhr und Katharina Heringhaus (10A)

Zurück