Aktuelles

Theateraufführung am ARG "Leonce und Lena"

Am Freitag, den 17. Mai, und am Samstag, dem 18. Mai, finden zwei Theateraufführungen am Adolf-Reichwein-Gymnasium statt. Der Q2-Kurs Darstellendes Spiel zeigt das Stück Leonce und Lena nach dem gleichnamigen Stück von Georg Büchner. Es handelt von der verrückten Liebesgeschichte von Leonce und Lena, die aus verschiedenen Königreichen stammen und füreinander bestimmt sind. Beide wollen sich nicht verheiraten lassen und fliehen deshalb aus ihren Königreichen. Während ihrer Reise, die auch eine Reise zu sich selbst werden könnte, geschieht etwas Unvorhersehbares. Was geschieht, wird am 17. und 18. Mai jeweils um 19 Uhr in der Aula im C-Bau des ARG gezeigt. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro.

Be smart - don't start

tl_files/inhalte/aktuelles/nachrichten/2019/Be smart - don't start.jpg„Be smart – don´t start“ ist ein Projekt, das Jugendliche animiert, sich näher mit dem Thema Rauchen zu befassen, und über die Vorteile des Nichtrauchens aufklärt. Die Klasse 7a des Adolf-Reichwein-Gymnasiums in Heusenstamm, hat an diesem Projekt teilgenommen. Dabei haben Schülerinnen und Schüler Passanten verschiedener Altersgruppen (15-56 Jahren) zu ihren Erfahrungen mit dem Rauchen befragt. Ein 22-jähriger Passant erzählte, er habe ein halbes Jahr in Griechenland gelebt und dort nicht geraucht. Das habe ihm auch sehr gut getan und er merkte einen positiven Unterschied, doch als er wieder nach Deutschland kam hat er wegen Stress wieder angefangen. Eine 30-jährige Passantin erzählte, dass es ihr gefällt zu rauchen. Doch sie ist auch der Meinung, dass es ungesund ist. Eine 20-jährige Passantin erzählte, dass sie zum Rauchen steht und findet es auch sehr ungesund. Rauchen scheint, so die Erfahrung der Klasse 7a, besonders für junge Menschen sehr attraktiv zu sein. Und das, obwohl es von Vorteil ist, wenn man nicht raucht. Die Klasse 7 a zählt auf: Man lebt gesünder, die Lebenserwartung ist höher, das Krebsrisiko ist geringer, man hat eine bessere Kondition und kann sich sportlicher betätigen, man ist unabhängig, das Umfeld und die Umwelt bleiben unbeschadet, man hat mehr Geld, eine gesündere Haut und keinen unangenehmen Geruch in Kleidung und Wohnung. Auch in den Sozialen Medien startete die Klasse 7a eine  Umfrage. Daran beteiligten sich hauptsächlich 12-14-jährige. Diese Umfrage ergab, dass 94%  der Befragten noch nie geraucht haben und davon 100% das auch niemals tun wollen. Das Fazit der Klasse 7 a lautet: Es ist zwar jedem selbst überlassen, ob man raucht oder nicht, aber man sollte sich über die Folgen des Rauchens im Klaren sein.

 

 

Kirchenlauf 2019

Liebe Schulgemeinde,

ganz gleich ob bei Regen, Schnee oder Sonnenschein, zweimal im Jahr finden sich Mitglieder unserer Schule als Team zusammen, um an die Startlinie des heusenstammer Sommer- bzw. Winterlaufes (HeusenstammCross) zu gehen.

Der diesjährige Kirchenlauf, am Samstag, den 01.06.2019, ist für uns alle ein besonderes Laufereignis! Denn wir werden nicht unter dem gewohnten Namen „Schule mit Courage“ antreten. Vielmehr starten wir zum ersten Mal mit unserer Nachbarschule, der Adolf-Reichwein-Schule, zusammen in einem Team, dem Adolf-Reichwein-Team, kurz  A-R-T.

Wir freuen uns auf das erste Laufprojekt und hoffen, dass noch viele gemein-same Sportevents und andere Aktivitäten folgen werden. Jetzt kommt es nur auf Dich und Deine Unterstützung an!

Euer Organisationsteam,
Simone Simon
(i. A. Orgateam)

Zur Information:

1. Das Vortreffen findet am Di, 28.05.19, statt.  Wir treffen uns vor der Turnhalle des ARG um 13.15 Uhr. Hier lernen sich die Teilnehmer kennen. Wir wollen eine kleine Runde (3-4km)  gemütlich laufen. Plant ca. eine Stunde ein und kommt bitte möglichst vollzählig! Denkt bitte auch an die Sportsachen.

2. Die Anmeldeformulare [1. Einverständniserklärung, 2. Nachmeldung/ Veranstalter] können heruntergeladen werden.

3. Ausblick: Der diesjährige HeusenstammCross wird voraussichtlich am So, 08.12.19, stattfinden.

Naturkosmetik selber machen

An unserer Schule gibt es jedes Halbjahr eine Zeitfenster-Woche. Dieses Mal waren wir nicht in unseren Klassen wie sonst, sondern konnten uns ein Projekt aussuchen, z.B.: Volleyball oder Tanztheater. Ich habe meine Projektwoche damit verbracht, Kosmetik zu untersuchen und selbst herzustellen.

Unsere Lehrerinnen, Frau Velten und Frau Schmalz, wollten, dass wir zuerst die Schadstoffe in unseren eigenen Kosmetikprodukten kennenlernen. Deshalb haben sie uns gebeten, am Montag Produkte, die wir häufig benutzen, und unsere Handys mit der App: „Codecheck“ mitzubringen. Wir haben einen Text über die häufigsten Schadstoffe gelesen und dazu ein Arbeitsblatt bearbeitet. Nachdem wir das Arbeitsblatt besprochen hatten, haben wir uns in Gruppen von drei bis sechs Personen zusammengetan, um unsere eigenen Produkte mit der App zu testen. Manche hat es erschreckt, wie viele schädliche Stoffe sie fanden. Wir haben unsere Ergebnisse notiert und ein paar auch ausgetauscht. Vom zweiten bis zum dritten Tag haben wir selbst Kosmetik hergestellt. Am beliebtesten waren die Wimperntusche und die Heilerde-Maske, die wir nach dem Auftragen im Entspannungsraum einwirken lassen haben. Viele von uns haben am Donnerstag ein Rezeptbuch geschrieben und verschönert. Um unser Wissen zu testen, sind wir am letzten Tag nach Dietzenbach zum d m gegangen. Wir sollten Peelings, Shampoos, Gesichtsreinigungen, Gesichtsmasken und Spülungen mit der heruntergeladenen App testen und das Gesündeste, das wir finden konnten, auf unser Arbeitsblatt schreiben. Wir durften uns auch für zu Hause Zutaten für die getesteten Rezepte kaufen. Als wir wieder in der Schule waren, haben wir einen Zettel mit Fragen über die Woche bekommen, den wir ehrlich ausfüllen sollten. Die Ergebnisse waren gut bis sehr gut.

Ich persönlich fand an der Woche gut, dass wir nicht wie sonst etwas mit der Klasse machen mussten, sondern auch andere nette Leute kennengelernt haben, die die gleichen Interessen haben wie wir. Die Woche hat sich gelohnt, da die meisten von uns viele nützliche Dinge dazu gelernt haben.

Rania U. (7D)

Schulradeln

Das ARG Heusenstamm macht mit,  in diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Heusenstamm am „STADTRADELN“ des Klima Bündnis vom 19.05.2019 bis 08.06.2019.

Für uns die Gelegenheit, zeitgleich mit unserer Teilnahme in der Sonderkategorie „SCHULRADELN“ in die Pedale zu treten und einen Beitrag für ein besseres Klima zu leisten. Ganz nach dem Motto: „radeln fürs Klima“ wollen wir Kilometer sammeln und uns aktiv am Klimaschutz beteiligen.
Beim diesjährigen Bahnhofsfest Heusenstamm, am 19.5.19, finden Sie viele Aktionen und Informationen rund ums „Stadtradeln/Schulradeln“, auch der ADFC ist vor Ort, mit einem Fahrradkodierstand.

Wer Lust hat mit uns mit zu strampeln, ob SchülerInn, Lehrkräfte, Eltern, Freunde… alle sind herzlichst eingeladen sich über www.schulradeln.de zu registrieren.
Vorrausetzung zur Teilnahme: Schüler/Schülerin in Hst.(unabhängig vom Wohnsitz),oder Wohnsitz in Heusenstamm bzw. Mitgliedschaft in einem örtl. Verein.
Übrigens, ein Einstieg, und somit eine Teilnahme ist jederzeit möglich und es muss nicht zwangsläufig der Schulweg sein, der geradelt wird. Jeder Freizeitkilometer zählt, egal wo er zurückgelegt wird.
Bei Fragen zum Registriervorgang stehe ich gerne zur Verfügung.

Auf die Pedale fertig los!
Ich mach mit, wer noch?

Eure Schulgesundheitsfachkraft
E. Sprotte