Aktuelles

Bericht 1. Zeitfensterwoche Jgst. 7

Thema der ersten Zeitfensterwoche vom 10.09.18 bis zum 14.09.18 für die 7. Klassen war Suchtprävention. Wir haben zuallererst besprochen, was Suchtprävention eigentlich bedeutet: Die Schule will uns damit davor bewahren, selbst einmal süchtig zu werden. Das bedeutet, dass sie uns erklären, was für Nachteile Sucht haben kann. In dieser Woche haben wir auch über verschiedene Arten von Sucht gesprochen, wie z. B. Magersucht oder Handysucht. 
Am Dienstag waren wir dann zusammen mit der 7d im Kletterpark „Fun Forest“ in Offenbach. Wir durften in 3er bis 5er Gruppen 3 – 4 Stunden auf den Stationen 2 bis 9 Klettern. Zusammen mit Frau Müller haben wir über das Thema Spielsucht geredet. Dazu haben wir eine Geschichte gelesen, in der ein Mädchen und ihr Freund dieses Problem hatten.
Am Donnerstag haben wir unteranderem ganz viel über Freundschaft gesprochen. Auch was Gruppenzwang ist haben wir besprochen und wie wir uns von unseren Freunden behandeln lassen sollen und auch was wir unter einer guten Freundschaft verstehen.
Am Freitag haben wir ein gemeinsames Frühstück gemacht. Danach haben wir uns mit dem Thema Internet beschäftigt und besprochen, was wir alles im Internet über uns preisgeben können und was wir lieber für uns behalten sollten. Dass wir keinen fremden Menschen im Internet trauen sollen, war uns allen schon klar, doch unsere Lehrerin betonte dies öfters. Einen kurzen Film zu genau diesem Thema, dass man niemandem trauen sollte, haben wir ebenfalls geschaut. Plakate zu diesem Thema mit möglichen Gefahren, die uns im Internet erwarten könne, haben wir auch erstellt, z.B. über fake Accounts usw. Danach haben wir noch besprochen, was man über sich auf keinen Fall Preisgeben sollte.

A. Sabic, 7f

Erste-Hilfe-Schulung

In Zusammenarbeit mit dem DRK Offenbach a.M. erhalten alle Schüler*innen der Jahrgangsstufe 6 unserer Schule eine Erste-Hilfe-Schulung. Diese Kooperations-Veranstaltung wurde erstmals im Schuljahr 2018/2019 durchgeführt. Auch zukünftig sollen unsere 6er kennenlernen, wie man sich in Notfallsituationen mit verletzten Personen verhalten soll. Außerdem werden verschiedene Techniken vermittelt, wie z.B. das Anlegen von Verbänden.
Der DRK-Offenbach führt dies klassenweise in den Räumlichkeiten des ARG durch. An dem betreffenden Tag findet anstelle des Regelunterrichts die Erste-Hilfe-Schulung von der ersten bis zur sechsten Stunde statt.