Aktuelles

hr3 am ARG

Der hr3 zeigt in den nächsten Tagen in der Hessenschau einen Beitrag über unseren Lehrer Gerhard Herbert. Hintergrund ist das Porträt dieses außergewöhnlichen Lehrers, der im Alter von 82 Jahren noch immer - in einem überschaubaren Rahmen - an unserer Schule als Lateinlehrer tätig ist.
Zu diesem Anlass waren am heutigen Mittwoch, 26.Juni 2013, Mitarbeiter des hessischen Rundfunks an unserer Schule und haben eine Unterrichtsstunde im Fach Latein gefilmt. Im Anschluss hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, wichtige und bewegende Momente des außergewöhnlichen Lebens Herrn Herberts kennen zu lernen, der  über seine Unterrichtsarbeit hinaus auch als Zeitzeuge an unserer Schule tätig ist. Damit leistet er einen sehr wichtigen Beitrag zur historisch-politischen Bildung der Schülerinnen und Schüler vor dem Hintergrund des Leitbildes unserer Schule und des hessischen Bildungsauftrags. Herr Herbert gehört somit nicht "zum alten Eisen", sondern ist vielmehr ein Schmuckstück unserer Schule, der noch immer mit Leidenschaft seine Berufung ausübt und für Alt und Jung gleichermaßen ein Vorbild ist. Dies bekräftigte der Schulleiter, Herr Ritter, auch in einem Interview mit den Mitarbeitern des hessischen Rundfunks. Wir freuen uns über ein interessantes Portrait am morgigen Abend.

Erzählwettbewerb der 7. Klassen

Alina Pasqua bem Erzählwettbewerb

Am 24. Juni 2013 fand in der Offenbacher Stadtbibliothek das Finale des Erzählwettbewerbs statt. Alina Pasqua aus der 7a schaffte es stadt- und kreisweit unter die besten drei Schreiberinnen. Mit ihrer Geschichte „Tote Straßen” überzeugte sie die Jury im Vorfeld mit ihrer Phantasie. Ihre Geschichte bediente sich der Elemente aus Abenteuer-, Fantasy- und Science-Fiction-Geschichten und kreierte so ein neues Genre. Die überzeugende Darstellung endet in einem Happy End. Trotzdem blieb die Frage nach der Verantwortung für den Einzelnen am Ende offen. Verantwortung über- und Schuld annehmen wurden zum Schluss zentrale Aspekte der Geschichte. Abschließend belegte Alina den dritten Platz vor den beiden Schülerinnen aus der Weibelfeld-Schule und der Leibnizschule.
Wir gratulieren Alina zu diesem hervorragenden Ergebnis. Wer die Geschichte jetzt lesen möchte, findet sie in der Bibliothek der Schule.

StABI

Auszeichnungen an Abiturienten

Das einmalige Phänomen des Doppeljahrgangs feierte sein bestandenes Abitur. Knapp 800 Gäste kamen zum Sportzentrum Martinsee, um die 165 Abiturienten zu feiern. Und zu feiern gab es reichlich, denn mit einem Gesamtschnitt von 2,31 erreichen die Abiturienten des ARGs ein besonders gutes Abitur. Während Schulleiter Herr Ritter das Motto des Abiturjahrgangs „Stabilität²“ als hohes Ziel würdigte, verwandelte der Bürgermeister der Stadt Heusenstamm, Herr Jakoby, das ARG in einen „mystischen Ort”, der den Schülern gelehrt hat, dass reines Auswendiglernen in unserer modernen Gesellschaft nicht mehr ausreicht, um sich einbringen zu können. So riefen er und Herr Tipi, Vorsitzender des Fördervereins, zu mehr sozialem Engagement auf. Den Abiturienten stehe nun der Weg in eine selbstbestimmte Zukunft offen.

Im Anschluss fand die feierliche Übergabe der Abiturzeugnisse statt. Herr Kaletta, sich selbst als Lottofee mit vielen Zahlen bezeichnend, übergab zusammen mit Herrn Ritter und dem jeweiligen Tutor jedem Abiturient einzeln das Abiturzeugnis. Geehrt wurden insbesondere Jonathan Foidl, Johannes. Lippert, Simon. Matischak, Kai Nehler, Klara Maria Neumann, Alina Zimmermann, Patrick Weber, Monika Bommert, Maximillian Kruck, Amina-Rim Ben Hallou, Marcel Grabitz, Marc Henneberger, Michelle Oprée und Dominik Schneider für ihre sehr guten Gesamtleistungen. Auch den Tutoren wurde im Namen der Kurse gedankt. Hassib Amiri ließ Frau Rauch nach seinen postmodernen Worten sprachlos dastehen, Frau Nuß bekam eine Patenschaft über das Alpaka Tibo geschenkt und Frau Seelmann überraschte ihren ehemaligen Physik-LK mit einem Besuch, um nur einige Highlights zu nennen. Die Tutoren waren sichtbar gerührt und bedankten sich ebenfalls für die vergangen zwei Jahre.

Der teilweise pointierte Rückblick auf das Make-Off des ersten Heusenstammer Pin-Up-Kalenders ermöglichte einen Blick hinter die Kulissen, ehe die Lehrer und anschließend das Schüler-Männer-Ballett eine Tanzeinlage darboten. Musikalisch wurden die Gäste vor allem von Janina Picard, Lara Gottschalk und Alysha Abedin unterhalten und zum Tanzen aufgefordert. Ehe dann die ausgelassene Partystimmung in den großen Saal einziehen konnte, dankte Konstantin Ecker in seiner Jahrgangsrede allen Mamis, Papis, Omas und Opas für ihre Unterstützung während der Schulzeit. So wird der Abend hoffentlich allen in Erinnerung bleiben und in eine „stabile” Zukunft führen.

Gratulation an alle Abiturienten 2013

Die Ergebnisse der Abiturprüfungen sind insgesamt sehr erfreulich, 6mal wurde die Note 1,0 erreicht, 15mal eine Note zwischen 1,0 und 1,3. Der Gesamtdurchschnitt liegt derzeit (es stehen noch einige Prüfungen aus) bei 2,31. Das Adolf-Reichwein-Gymnasium gratuliert allen Abiturienten und wünscht ihnen, die unser Schulleben in den letzten Jahren mit geprägt haben, alles Gute für den folgenden Lebensabschnitt, wo auch immer sie ihre Zukunftspläne hintragen.

Gewinner des Känguru-Wettbewerbs

Wir gratulieren allen Gewinnern des Känguru-Wettbewerbs. Unsere besonderen Glückwünsche gehen an Jan Plomer, der den ersten Platz belegt hat.

Jan Plomer (5c), Alexander Mach (5), Marie Traser (5a), Pauline Dechert (5f), Sarah Henting (5b), Tony Zhang (6e), Karan Mann (6d)

Außerdem gratulieren wir Tim Rauch (7a). Er hatte sich bei der Mathematik-Olympiade für die Landesmathematikolympiade qualifiziert und dort den 10. Platz erreicht.