Aktuelles

Theaterbesuch der E-Phase

Besuch im Schauspielhaus Frankfurt (Bild: Kai Schulze)

„Für dich kann ich tun was ich will. Für dich bin ich der letzte Dreck.″

Mit diesem Zitat im Hinterkopf verließen wir, ein bunter Haufen von ca. 40 Jugendlichen, die Kammerspiele des Schauspielhauses Frankfurt. Wie im vergangenen Jahr, machten auch dieses Jahr die Darstellende Spiel-Kurse der E-Phase von Fr. Müller und Frau Fillia-Diefenbach einen Ausflug ins Theater, um dort den Profis einmal bei der Arbeit zu zusehen. Dieses Jahr hieß das Stück „Fegerfeuer in Ingoldstadt“ nach dem gleichnamigen Buch von Marieluise Fleißer, welches die Studenten der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt in Kooperation mit dem Schauspielhaus Frankfurt aufführten. Mit ein wenig Skepsis bekamen die Schüler erst eine theaterpädagogische Einführung. Darauf folgte die Aufführung eines Stückes, in welchem auch heute noch aktuelle Themen wie Gruppenzwang, Vorurteile und Religion eine wichtige Rolle spielten.
Auf der Bühne erwarteten wir dann die mittlerweile etwas älter gewordene Bibi Blocksberg (Sidonie von Krosigk), dargestellt als schwangere Olga, welche von dem ausgestoßenem  Roelle verehrt wird. Roelle, ein durch einen Kropf am Hals missgestalteter Junge, wird von seinen Mitschülern körperlich und geistig niedergemacht. Da Olga jedoch Roelles Gefühle nicht erwidert, greift dieser zu drastischeren Maßnahmen und versucht sogar Olgas Liebe durch Erpressung zu erzwingen. Durch dieses Verhalten, geraten jedoch Roelle und Olga nur noch weiter an den Abgrund, sodass sie letztendlich ganz ausgeschlossen werden.
Nach circa 90 Minuten fand das Stück, dessen Zitate noch einige Zeit in Erinnerung bleiben werden, mit großem Applaus sein Ende. Theater nicht nur „theoretisch“ in der Schule zu erleben, sondern auch einmal einen Einblick in die praktische Arbeit eines Schauspieler zu bekommen, war für uns alle eine interessante und zugleich lehrreiche Erfahrung, welche uns unser Fach wieder etwas näher gebracht hat.

Laura Kniedel und Kai Schulze

Abiturprüfungen

Am heutigen Freitag beginnen für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q4 die diesjährigen schriftlichen Abiturprüfungen. Innerhalb der nächsten zwei Wochen müssen die Abiturienten in 3 Fächern ihre schriftliche Reifeprüfung ablegen. Wir wünschen allen Abiturienten viel Erfolg bei ihren Prüfungen!

ARG wechselt zu "G9"

Am ARG hat sich einiges getan. Die Frage nach „G8” zu „G9”, also dem Abitur nach neun Gymnasialjahren, wurde eröffnet und es wurde diskutiert. Letztendlich gab es eine klare Antwort in allen Gremien und nun bietet das ARG den zukünftigen Fünftklässlern das Abitur nach neun Jahren an.
Lesen Sie hier mehr zum Antrag und die Neustrukturierung.