Konzepte

Das Förderkonzept am ARG - Klassenstufe 5

Das Förderkonzept des ARG soll helfen, fachliche Defizite, Defizite im Bereich des Arbeitsverhaltens oder der Arbeitsmethoden zu beheben und auf fehlende Motivation zu reagieren. Somit werden bei der Feststellung des Förderbedarfs alle Bereiche berücksichtigt.

Das Verfahren sieht es vor, dass die Lehrkräfte aufgrund ihrer Unterrichtsbeobachtungen auf der Jahrgangskonferenz im November gemeinsam feststellen, welcher Schüler bzw. welche Schülerin Förderbedarf hat. Eine genaue Beschreibung der Schwächen wird erstellt und die Eltern durch ein offizielles Schreiben informiert. Vor Beginn der Förderung soll in einem Gespräch ein Vertrag zwischen Schule, Schüler bzw. Schülerin und Eltern unterschrieben werden, in dem die jeweiligen Verbindlichkeiten festgehalten sind. Im zweiten Halbjahr ist die Teilnahme an einem Förderkurs verpflichtend, wenn Förderbedarf in einem der Hauptfächer Mathematik, Deutsch oder Englisch festgestellt wurde. Für weitere Informationen stehen Ihnen gern die Klassenleitung oder der Fachlehrer Ihres Kindes zur Verfügung.

Das Förderkonzept wird in diesem Schuljahr in der Jahrgangsstufe 5 eingeführt und soll künftig auch für andere Jahrgangsstufen angeboten werden.