Über uns

Der Förderkreis e.V.

Der Förderkreis e.V. des Adolf-Reichwein-Gymnasiums, wurde am 19. Mai 1992 gegründet. Wir sind ein eingetragener gemeinnütziger rechtsfähiger Verein.
Sie erreichen den Förderkreis über unsere Seite Kontakt.

Ziele

  • Gezielte Förderung des gymnasialen Bildungs- und Erziehungsauftrages durch finanzielle, ideelle und sonstige „tatkräftige” Unterstützung im sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Bereich.
  • Vertiefung der Bindungen zwischen Eltern, Schülern und Lehrern.

Mitgliedschaft

Der Mitgliedsbeitrag beträgt 30 Euro pro Jahr. Antragsformulare für die Mitgliedschaft sind im Schulsekretariat und bei den Klassenlehrern erhältlich und stehen hier zum Download bereit.
Je mehr Schüler, Eltern und engagierte Bürger aktiv werden, desto größer werden unsere Möglichkeiten, fördernd die Schularbeit zu unterstützen und die Lernatmosphäre für die Schüler zu verbessern. Machen Sie mit!

Praktische Umsetzung

  • Anschaffung von zusätzlichem Unterrichtsmaterial und notwendigem Inventar, das aus dem Lehrmitteletat der Schule nicht zu bezahlen ist.
  • Unterstützung besonderer Veranstaltungen oder Einrichtungen, wie z.B. „ARG im Dialog”, Preise für besondere Leistungen, dem Jahrbuch der Schule, dem Orchester, der Bibliothek, dem Auslandsaustausch, der Suchtprävention und Vorträge.
  • Mit Hilfe unserer Mitglieder und Spender konnten wir in den letzten Jahren der Schule in vielen Fachbereichen Unterstützung zukommen lassen (siehe weiter unten).

Satzung

Der wichtige §3 der Satzung bestimmt den Zweck des Vereins:

„Der Förderkreis verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes streuerbegünstigte Zwecke der Abgabeordnung. Zweck des Vereins ist die ideelle und materielle Förderung schulischer Belange des Adolf-Reichwein-Gymnasiums in Heusenstamm.
Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch Anschaffung, Bereitstellung und Unterhaltung von Dingen für den Unterricht, Unterstützung bzw. Ermöglichung schulischer Veranstaltungen, Anreiz und Förderung naturwissenschaftlicher, sprachlicher, sportlicher und musischer Übungen und Leistungen, sofern das Land Hessen oder der Schulträger aus haushaltsrechtlichen Gründen für bestimmte notwendig erscheinende Dinge nicht eintreten.”

Vorstand

Seit Juni 2015 besteht der Vorstand des Förderkreises aus:

Beate Robak-Pawelczyk (Vorsitzende)
Jennifer Weiß (zweite Vorsitzende)
Steffen Graf (Schatzmeister)
Elke Schrodt (Schriftführerin)
Dr. Roland Krebs (Kassenprüfer)
Peter Matteo (Schulelternbeiratsvorsitzender)
Siegfried Ritter (Schulleiter)

Aktivitäten des Förderkreises

Kulturelle und sprachliche Förderung
  • Am Deutsch-Französischer Tag feiert die Schule den Freundschaftsvertrag zwischen Frankreich und Deutschland, der seit 1963 besteht. Der Förderkreis finanzierte die Gage des Gastredners Christophe Braouet, der den Vortrag „Frankreich – das terrorisierte Reiseland“ hielt.
  • Buchprojekt zum Kriegsende
  • Ton – und Lichttechnik für Darstellendes Spiel, Schulbands und Bühnen-Technik-AG
  • Streicherklassen
  • Die Streicherklassen und die Instandhaltung werden finanziell gefördert, damit Konzerte wie die Sommerserenade und die Weihnachtskonzerte ermöglicht werden.
Naturwissenschaftliche Förderung
  • Der Science Club besteht zur Förderung interessierter SchülerInnen. Es werden von uns projekt- oder maßnahmenbezogene Aktivitäten und Anschaffungen unterstützt.
  • Dokumentationskamera
  • Finanzierung der Schulmitgliedschaft im Senkenbergmuseum
Förderungen im Bereich Sport
  • Die Skifahrten werden mit Zuschüssen für notwendige Anschaffungen unterstützt.
  • Wir bezuschussen die Ausstattung der teilnehmenden Schüler, Schülerinnen und Lehrer für den jährlich stattfindenden Heusenstammer Kirchenlauf.
  • Die Kreisschülervertretung veranstaltete im Jahr 2016 ein Sportfest im Sportpark Neu-Isenburg. Das Hauptereignis dieses Festes ist war ein Fußballturnier zwischen den Schulen des Kreises Offenbach. Unsere Schule nahm mit einem 14-köpfigen Team teil. Wir beteiligten uns an der Anschaffung des Trikotsatzes.
Weitere Förderungen
  • Pünktlich zum Nikolausmarkt werden die Jahrbücher von uns druckfrisch angeboten. Sie können dort und anschließend im Sekretariat erstanden werden. Das Buch kostet 10 Euro. Für Mitglieder des Vereins ist das Jahrbuch schon im Jahres-Mindestbeitrag von 30 Euro enthalten. Deshalb erhalten diese es kostenlos.
  • Um weitere Gelder für die Schule gewinnen zu können nehmen wir jedes Jahr mit einem Stand am Nikolausmarkt in Heusenstamm teil. Der Erlös kommt allen Schülern und Schülerinnen durch die Finanzierung von weiteren Projekten und Anschaffungen für die Schule zu Gute.
  • Der Förderverein hat zur Finanzierung der Neugestaltung der Schulgarten beigetragen und finanziert die regelmäßige Pflege.
  • Es wurden neue T-Shirts mit Vereinslogo angeschafft. Diese können bei verschiedenen Veranstaltungen an denen der Verein vertreten ist erstanden werden. Z.B . an Einschulungsfeiern, Schulfesten, Nikolausmarkt. Für bestimmte Schulaktivitäten werden diese T-Shirts bereitgestellt.
  • Organisatorische Ansprechpartner der pädagogische Mittagsbetreuung sind die Lehrer Herr Schachtner und Herr Rübensam. Wir als Förderverein stellen die Infrastruktur zur Verfügung.
  • Im ersten Zeitfenster der 7. Und 8. Klassen steht das Thema Suchtprävention im Fokus. Die kooperative Zusammenarbeit mit den externen Partnern „People´s Theater” und dem Suchthilfezentrum „Wildhof Dietzenbach“ wird finanziert.
  • Regelmäßig Veranstalten wir in Zusammenarbeit mit dem ZEIT-Schülercampus und dem Studienhaus am Dom die beliebten Lern-Seminare. Hier werden in Vorträgen und Workshops Lern- und Arbeitstechniken nach der Konzeption der Endres-Lernmethodik vermittelt, deren zentrales Thema „Lernen lernen” ist.
  • Während Eltern und Lehrer Theorie und Praxis der Lernmethodik im Plenum kennen lernen, beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler in Workshops praxisorientiert mit Lerntechniken und verschiedenen Aspekten der Lernplanung (Lernchancen, realistische Lernziele, Gedächtnis- und Konzentrationsübungen, Umgang mit Hausaufgaben uvm.), welche im Schüleralltag gut anwendbar und sehr nützlich sind. Das Seminar richtet sich in der Regel an SchülerInnen der Klassenstufen 5 bis 8. Die Inhalte sind altersgerecht abgestimmt und an den Ansprüchen der Teilnehmer orientiert. Unsere Mitglieder erhalten einen reduzierten Teilnehmerbeitrag.
  • Jährlich wird von uns der Preis für soziales Engagement an eine Abiturientin oder einen Abiturienten vergeben. Ausgezeichnet wird besonderes Engagement im sozialen und schulpolitischen Bereich betrachtet über die Schulzeit.