Unterricht

Erdkunde

Mehr als nur Stadt-Land-Fluss.

Globus

Erdkunde wird im Volksmund meist so beschrieben: „Da lernt man, wo was liegt.” Das ist so nicht richtig. Der zentrale Inhalt dieses Faches ist schon der „Raum“, aber die Themen sind sehr vielseitig und problemorientiert. Wir untersuchen eingegrenzte Gebiete nach unterschiedlichen Gesichtspunkten, um aktuelle Fragstellungen besser beurteilen zu können.
Erdkunde wird am ARG in den Klassen 5, 6 und in den Klassen 8 und 9 epochal (nur jeweils ein Halbjahr) zweistündig unterrichtet. In der E-Phase wird ebenfalls ein Kurs angeboten, welchen man bei Interesse belegen kann. Wenn ausreichend Schülerinnen und Schüler das Fach in der Qualifikationsphase belegen, dann kommt auch hier ein Kurs zustande. Seit dem Schuljahr 2013/2014 konnten jedes Jahr mündliche, schriftliche Abiturprüfungen sowie Präsentationsprüfungen angeboten werden. 
Gearbeitet wird mit dem Diercke-Weltatlas und den Terra-Lehrbüchern. In den Räumen im B-Bau steht der Diercke–Atlas digital zur Verfügung und kann mit dem Activ-Board projiziert werden.
In Klasse 5 und 6 beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler thematisch mit der Erde. Dabei ist die Orientierung im Raum ein Schwerpunktthema. Kontinente und Ozeane werden genauso behandelt, wie der Globus und der richtige Umgang mit dem Atlas. Anschließend beschäftigen wir uns mit Deutschland und den Großräumen Alpen und Nord- und Ostsee. Außerdem wird Europa als Kontinent genauer und vielfältig betrachtet. 
In Klasse 8 und 9 beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit der Oberflächengestalt der Erde. Neben der Entstehung von Gebirgen zum Beispiel gehören auch Erdbeben und Vulkanismus in diesen Themenbereich. In einer größeren Projektarbeit mit Präsentation sollen die Schülerinnen und Schülern eine Raumanalyse durchführen und eine Region problemorientiert untersuchen. 
Die Kompetenzen, die die Schülerinnen und Schüler dabei erwerben, helfen ihnen auch in der Oberstufe. Themen der Geographie in der Oberstufe sind laut Kerncurriculum z.B. das Klima und seine Entwicklung, Tourismus in Mitteleuropa, Mensch-Umwelt-Beziehungen in den Tropen, Wirtschaft und Entwicklung, Siedlungsentwicklung und Raumordnung, Nachhaltige Nutzung von Rohstoffen und Herausforderungen der Zukunft.