Konzepte

tl_files/inhalte/konzepte/erasmus/erasmus_logo.pngtl_files/inhalte/konzepte/erasmus/dbt.png

Das Europäische Projekt Erasmus+ hat als Schwerpunkt das Thema: „Konflikte bewältigen und kritisch denken“ und beschäftigt sich mit Theatermethoden, angewendet in dem Schulleben und bei dem Lernen in unterschiedlichen Fächern.

Wir arbeiten mit drei anderen Partnerschulen zusammen, welche sich in Belgien (Eupen), Spanien (Albacete) und Ungarn (Balatonalmadi) befinden. Finanziert wird das Projekt von der Europäischen Gemeinschaft für einen Zeitraum von zwei Jahren (bis Juni 2020). Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, einmal zu einer der Partnerschulen zu fahren. Sie werden in Familien untergebracht. Die Fahrt und andere Kosten werden vom Projekt finanziert.

Zuständige Lehrer/innen:

Frau Hansen, Herr Sander und Frau Fillia-Diefenbach (Koordinatorin des Projekts an der Schule)

Ablauf

Für Schüler und Schülerinnen der aktuellen Q2 wird gesorgt, dass diese in der Q3-Q4 nicht mehr ins Ausland fahren müssen. Deshalb ist Deutschland im November 2019 Gastgeber.

Die Auslandsbesuche finden in März (Ungarn) und Mai (Belgien) 2019 statt. Der Besuch nach Spanien, der im Frühling 2020 geplant ist, wird den Schülern der zukünftigen E-Phase angeboten, da die anderen Schülerinnen und Schüler mit dem Abitur beschäftigt sein werden.

Die Familien der Teilnehmer werden im November 2019, während des Besuches der Partnerschulen in Deutschland, einen Schüler oder eine Schülerin der Partnerschulen als Gast aufnehmen.

Die Schülerinnen und Schüler werden:

  • Ein Video der Schule, der Stadt und des eigenen Landes drehen.
  • Ein Theaterstück / Theaterszene, basierend auf einem Werk eines berühmten Autors des Landes einstudieren und den Gästen vorspielen.
  • Während der Austauschwochen mit Schülern, Schülerinnen und Lehrern (in jedem Land):
    • Augusto Boals Theatertechniken (Forum Theater, Image Theater, Invisible Theater) kennenlernen und üben und
    • eine Szene nach der Methode des “Theatre of the Oppressed” (Theaters der Unterdrückten) von Augusto Boal erstellen und vorspielen.
  • Während der gesamten Projektdauer: Videos und Bilder, die die Anwendung von Theatertechniken in verschiedenen Unterrichtsfächern zeigen, sammeln.

Partnerländer

Im Rahmen des Erasmus+ hat die Schule Partnerschulen in folgenden Ländern:

  • Spanien (Frühjahr 2020)
  • Ungarn (März 2019)
  • Belgien (Mai 2019)

Besuch nach Ungarn von 23.03. 2019 bis 30.03. 2019

Anschrift:
Magyar-Angol Tannyelvű Gimnázium és Kollégium
Rákóczi Ferenc u. 39
8220 Balatonalmádi
balmadigimi@gmail.com

Besuch nach Belgien von 05.05. 2019 bis 11.05. 2019

Anschrift:
Königliches Athenäum Eupen
Lascheterweg 20
4700 Eupen  Belgien
https://www.kae.be/

tl_files/inhalte/konzepte/erasmus/logosbeneficaireserasmusright_de.png