Unterricht

Biologie

Mikroskop

1993 begannen Schüler des Wahlpflichtkurses Ökologie den Innenhof des Gymnasiums in einen Schulgarten umzuwandeln. Um einen Teich herum entstanden im Laufe der Zeit zahlreiche Kleinbiotope, die von den Schülern des Wahlpflichtkurses Ökologie gepflegt werden.
Für die Jahrgangsstufe 6 finden regelmäßig jedes Jahr im Frühjahr Jugendwaldspiele statt. An diesem Tag wird das Klassenzimmer in den Wald verlegt, um die positive Grundeinstellung der Kinder zur Natur zu verstärken.
In Fortführung der in Klasse 7 stattfindenden Suchtpräventionswoche wird in der Jahrgangsstufe 9 in Kooperation mit dem Arbeitskreis Suchtprävention und dem Suchthilfezentrum Wildhof das Thema Drogen (Schwerpunkt Suchtmittelkunde) erneut aufgegriffen.
Besuch von Petra SimonWenn es zeitlich passt und ein Termin gefunden werden kann, buchen wir ergänzend zum Lehrplan Biologie in Klasse 6 einen unterrichtsbezogenen Vortrag mit Lebendbeobachtung zum Thema „Reptilien und Amphibien“. Schon mehrfach konnten wir die Referentin für Tier- und Naturschutz, Frau Petra Simon, einladen, mit ihren Tieren in den Unterricht zu kommen. Schon zweimal war sogar das Fernsehen zugegen und filmte den Besuch. Außer Informationen zu den heimischen Vertretern der beiden Tierklassen ermöglicht Frau Simon auch immer die nicht alltägliche Begegnung mit exotischen Amphibien und Reptilien.

In der Oberstufe werden in Biologie die Themen Genetik, Ökologie, Verhalten und Evolution unterrichtet. In den letzten Jahren gab es immer 2 Biologie-Leistungskurse, was mit Sicherheit nicht zuletzt darauf zurückzuführen ist, dass der Unterrichtsstoff spannend und interessant ist.
Außerdem finden in jedem Halbjahr auch praktische Arbeiten oder Exkursionen statt. Im Rahmen der Genetik isolieren die Schüler selbstständig DNA und fertigen einen genetischen Fingerabdruck an, mit dessen Hilfe sie einen Kriminalfall lösen können. Gegen Ende des 2. Halbjahres absolvieren die Schüler ein Praktikum im Bioversum, das sich mit dem Thema Wald und Wiese beschäftigt. Wenn es um das Verhalten von Primaten geht, liegt natürlich der Besuch des Zoos mit einer entsprechenden Führung nahe, die dann im 3. Halbjahr stattfindet. Und abgerundet wird die lehrreiche Zeit mit einem Besuch des Senckenbergmuseums und einer von den Schülern frei gewählten Führung im Rahmen des Themas Evolution.
PflanzeDa in den letzten Jahren stets ein Bio-LK Tutorium zustande kam, wurden die Abschlussfahrten auch entsprechend biologisch gestaltet. Diese gingen z.B. nach Neapel und Pula, wo meeresbiologische Praktika, der Besuch von beeindruckenden Aquarien und weitere spannende Abenteuer diese Abschlussfahrten unvergesslich machten!