Unterricht

Schriftliche Abiturprüfung

Die Aufgaben und Termine für die zentralen schriftlichen Abiturprüfungen werden vom Hessischen Kultusministerium festgelegt und sind dem Terminkalender des ARG oder der Homepage des Kultusministeriums zu entnehmen.

Erst am Prüfungstag können die betroffenen Kollegen die Prüfungsaufgaben bei der Schulleitung einsehen und kontrollieren. Dafür werden diese am Prüfungstag in den ersten beiden Stunden freigestellt.

Die Erstkorrektur der Prüfungsklausur erfolgt durch den unterrichtenden Kollegen. Die Zweitkorrektur kann von einem Fachkollegen am ARG (hausintern) oder von einem Fachkollegen eines anderen Gymnasiums (extern) vorgenommen werden. Der Name des hausinternen Zweitkorrektors bzw. der zweitkorrigierenden Schule wird rechtzeitig durch einen Aushang bekannt gegeben.

Mündliche Abiturprüfung

Die Termine für die mündlichen Prüfungen werden von der Schulleitung festgelegt. Dabei können bis zu drei Schüler die gleiche Prüfung ablegen. Die Prüfungswoche beginnt mit einem Hauptprüfungstag (meistens ein Montag), an dem dann kein regulärer Unterricht stattfindet. Der genaue Termin der Prüfungswoche ist dem Terminkalender zu entnehmen.

Die Vorschläge für die mündlichen Prüfungsaufgaben erstellt der jeweilige Fachlehrer in Absprache mit dem jeweiligen Fachbereichsleiter.